Indikatoren und Strategien - German Traders | futures io social day trading
futures io futures trading


Indikatoren und Strategien
Updated: Views / Replies:13,470 / 111
Created: by TRADER24 Attachments:29

Welcome to futures io.

(If you already have an account, login at the top of the page)

futures io is the largest futures trading community on the planet, with over 90,000 members. At futures io, our goal has always been and always will be to create a friendly, positive, forward-thinking community where members can openly share and discuss everything the world of trading has to offer. The community is one of the friendliest you will find on any subject, with members going out of their way to help others. Some of the primary differences between futures io and other trading sites revolve around the standards of our community. Those standards include a code of conduct for our members, as well as extremely high standards that govern which partners we do business with, and which products or services we recommend to our members.

At futures io, our focus is on quality education. No hype, gimmicks, or secret sauce. The truth is: trading is hard. To succeed, you need to surround yourself with the right support system, educational content, and trading mentors – all of which you can find on futures io, utilizing our social trading environment.

With futures io, you can find honest trading reviews on brokers, trading rooms, indicator packages, trading strategies, and much more. Our trading review process is highly moderated to ensure that only genuine users are allowed, so you don’t need to worry about fake reviews.

We are fundamentally different than most other trading sites:
  • We are here to help. Just let us know what you need.
  • We work extremely hard to keep things positive in our community.
  • We do not tolerate rude behavior, trolling, or vendors advertising in posts.
  • We firmly believe in and encourage sharing. The holy grail is within you, we can help you find it.
  • We expect our members to participate and become a part of the community. Help yourself by helping others.

You'll need to register in order to view the content of the threads and start contributing to our community.  It's free and simple.

-- Big Mike, Site Administrator

Reply
 29  
 
Thread Tools Search this Thread
 

Indikatoren und Strategien

  #21 (permalink)
Elite Member
mülheim an der Ruhr germany
 
Futures Experience: Beginner
Platform: TWS and WHS FutureStation Nano
Broker/Data: CapTrader WH Selfinvest
Favorite Futures: Stocks
 
Posts: 116 since May 2013
Thanks: 8 given, 4 received

ich bin M1 M5 und H1 unterwegs H1 Chart ist für mich wie für manche tages Chart................. benutz du auch Indikatoren..........ich muß mein ema sma vom bild irgendwie für NT finden.........Skype Name von mir ist donantonio36


Last edited by Barolo; May 18th, 2013 at 04:33 PM.
Reply With Quote
 
  #22 (permalink)
Elite Member
Berlin, Europe
 
Futures Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader, MultiCharts
Broker/Data: Interactive Brokers
Favorite Futures: Keyboard
 
Fat Tails's Avatar
 
Posts: 9,651 since Mar 2010
Thanks: 4,226 given, 25,599 received
Forum Reputation: Legendary


Barolo View Post
Attachment 112920hallo zusammen,
habe eine frage. habe für MT4 ein Indikator der hat die 20,50,100,200 ema/ sma von H4, Daily, Weekly und Monthly und der zeigt mir die als gestrichelte linen an.das gut ist bin im M1 Chart unterwegs und der zeigt mir alle ema/sma von H4 Daily usw.an.........meine frage ist bin neu auf NT umgestiegen gibt es so ein Indikator für NT......

gruß Barolo

Hallo Barolo,

ich weiß zwar nicht, was Du mit so vielen gleitenden Durchschnitten willst, aber zu machen ist es natürlich mit dem NinjaTrader auch. Dazu musst Du sekundäre Balken laden, die dann für die Berechnung verwendet werden. Ich werde hier erst einmal erläutern, wie Du vorgehen solltest, um den 240 Minuten GLD anzuzeigen.


EMA/SMA von 240-Minuten Balken (H4):

Hier ist erst einmal zu berücksichtigen, dass NinjaTrader den letzten Balken zum Session-Ende abschneidet, damit jede Sesssion / jeder Handelstag mit einer neuen Session begonnen wird. Bei MetaTrader spielen diese Feinheiten keine Rolle, da ja nur wenige Balkentypen (nur ausgewählte Minutenintervalle) zugelassen sind. Bauen wir uns also einen EMA(50), der aus 240-Minuten-Balken errechnet wird.

Ich nehme mal zum Beispiel ES. Hier würde man ein Session-Template wählen, das um 17h00 CT (Central Time) beginnt und dann um 16h15 CT des folgenden Tages endet. Der letzte 240 min Balken würde dann den Zeitraum von 13h00 CT bis 16h15 abdecken, wäre also nur ein 195 min Balken, der zu allem Überfluss noch die Handelspause von 15h15 bis 15h30 CT abdeckt, so dass man auf dem Chart den Schlusskurs der regulären Handelszeit nicht ermitteln kann. Für einen gleitenden Durchschnitt wäre dieser Ansatz aber ausreichend.

Lösung 1: Du nimmst den VisualEMA und stellst ihn auf 240 Minuten und setzt ihn auf Dein Chart. Der zeigt exakt dasselbe an, was ein EMA auf dem 240 min chart angezeigt hätte.

Eine zweite Lösung, die die Balken nicht zum Ende der Handelszeit abschneidet, steht auch zur Verfügung. Für einen simplen gleitenden Durchschnitt SMA(50) kann man diesen dadurch annähern, dass man auf einem 1-Minuten-Chart einen SMA(240*50) = SMA(12000) ermittelt. Einfach die Periode 1200 wählen und - wichtig! - die Einstellung Maximum bars look back auf "Infinite" setzen. Interessanterweise funktioniert dieser Trick auch mit dem EMA. Dies haben wir Jack Hutson zu verdanken, der nach dem Studium eines mathematischen Lehrbuchs herausgefunden hat, dass die Wahl des exponentiellen Glättungsfaktors k = 2/(N+1) erlaubt, EMAs analog zu SMAs zu behandeln. Welles Wilder hatte für seinen EMA - heute bekannt als Wilder's Average - noch einen Glättungsfaktor von 1/N verwendet. Die Average True Range arbeitet noch mit Wilder's Definition, ist daher also nicht identisch mit einem EMA(TrueRange, 14).

Lösung 2: Du nimmst einen EMA, stellst die Periode auf 12000 und setzt Maximum bars look back auf "Infinite".

Wenn Du auf das Chart schaust, siehst Du das der grüne VisualEMA(50) dichter am Preis läuft, also eine kürzere Periode aufweist, als der orange EMA(12000). Der Grund ist sofort ersichtlich:

-> der VisualEMA folgt der NinjaTrader Logik und schiebt nach jeweils 5 vollständigen 240-Minuten Balken einen 195 Minuten Balken inklusive Pause ein
-> der EMA(12000) hingegen wartet immer die 240 Minuten ab, so dass er sich exakt 60 Minuten weiter in den nächsten Handelstag hineinschiebt

Außerdem rechnet der EMA(12000) ja mit allen Werten, und nicht nur mit den 4-Stunden Schlusskursen! Das Chart unten zeigt die Abweichung zwischen den beiden unterschiedlich generierten EMAs.

Den VisualEMA findest Du in den Downloads: https://futures.io/download/ninjatrader-7/indicators/939-download.html?view

Please register on futures.io to view futures trading content such as post attachment(s), image(s), and screenshot(s).



Bei einem FOREX Chart wird der letzte Balken nur um 15 Minuten verkürzt (Handelspause von 17:00 EST bis 17:15 EST), daher fällt die Abweichung geringer aus.

Please register on futures.io to view futures trading content such as post attachment(s), image(s), and screenshot(s).


Last edited by Fat Tails; May 18th, 2013 at 07:47 PM.
Reply With Quote
The following user says Thank You to Fat Tails for this post:
 
  #23 (permalink)
Elite Member
Berlin, Europe
 
Futures Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader, MultiCharts
Broker/Data: Interactive Brokers
Favorite Futures: Keyboard
 
Fat Tails's Avatar
 
Posts: 9,651 since Mar 2010
Thanks: 4,226 given, 25,599 received
Forum Reputation: Legendary

Einfache Lösung - Beispiel


Nehmen wir zum Beispiel an, dass Du einen EMA(50)/H4 und einen EMA(50)/Daily auf einem 60-Minuten Chart anzeigen möchtest. Dann kannst Du wie folgt vorgehen.

Öffne ein 60-Minuten-Chart. Rechtsklick in das Chart, dann auf DataSeries und füge links eine weitere Bar Series von Tagesdaten (Daily Bars) hinzu. Wähle unter Chartstyle alle Farben als transparent aus, da Du ja die Tagesbalken nicht sehen willst, sondern nur zum Rechnen brauchst. Wähle ferner Panel = 1 aus. Sorge dafür, dass unter Data für beide Bar Series die Einstellung "Days to load" identisch ist, z.B 365 Tage.

Jetzt kannst Du einen EMA auf die sichtbaren 60-Minuten Balken legen. Die Periode ist jetzt mit 4 * 50 = 200 zu wählen, um von 60-Minuten Balken auf 240-Minuten Balken zu kommen. Den zweiten EMA legst Du direkt mit der Periode 50 auf die unsichtbaren Tagesbalken.

Das Ergebnis sieht dann aus wie das Chart unten.

Please register on futures.io to view futures trading content such as post attachment(s), image(s), and screenshot(s).



Solltest Du die hässlichen Treppen vom MetaTrader Chart vermissen, so kann man den PlotStyle auf Square stellen. Dann kommen auch die Treppen wieder hervor.

Reply With Quote
The following user says Thank You to Fat Tails for this post:
 
  #24 (permalink)
Elite Member
mülheim an der Ruhr germany
 
Futures Experience: Beginner
Platform: TWS and WHS FutureStation Nano
Broker/Data: CapTrader WH Selfinvest
Favorite Futures: Stocks
 
Posts: 116 since May 2013
Thanks: 8 given, 4 received

der Hintergrund was ich damit will das die ema /sma Pivots daily weekly monthly im mein übergordnete Zeiteinheit rein kommt, sorry im 5minuten Chart............. traden tu ich im blanko Chart 1minute.............es er soll mir zeigen die wiederstände und Unterstützung zeigen damit ich meine Entscheidung 5-20 ticks mitzunehemen egal ob Progression oder Regression...........die blaue line unten zum Beispiel ist die EMA 200 monthly bei 1.27410 da kann sich ja jeder vorstellen das der da nicht einfach durchschießt

Attached Thumbnails
Indikatoren und Strategien-0000000000.jpg  

Last edited by Barolo; May 18th, 2013 at 05:53 PM.
Reply With Quote
 
  #25 (permalink)
Elite Member
mülheim an der Ruhr germany
 
Futures Experience: Beginner
Platform: TWS and WHS FutureStation Nano
Broker/Data: CapTrader WH Selfinvest
Favorite Futures: Stocks
 
Posts: 116 since May 2013
Thanks: 8 given, 4 received

wenn ich die DataSeries aufmache dann sehe ich nur meine währungen ind indices..........so sieht mein M1 Chart aus fast blanko den market Profil date ich jede volle stunde ab also änderre die zeit

Attached Thumbnails
Indikatoren und Strategien-111111111111111111.jpg  

Last edited by Barolo; May 18th, 2013 at 05:48 PM.
Reply With Quote
 
  #26 (permalink)
Elite Member
Berlin, Europe
 
Futures Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader, MultiCharts
Broker/Data: Interactive Brokers
Favorite Futures: Keyboard
 
Fat Tails's Avatar
 
Posts: 9,651 since Mar 2010
Thanks: 4,226 given, 25,599 received
Forum Reputation: Legendary


Barolo View Post
der Hintergrund was ich damit will das die ema /sma Pivots daily weekly monthly im mein übergordnete Zeiteinheit rein kommt, sorry im 5minuten Chart............. traden tu ich im blanko Chart 1minute.............es er soll mir zeigen die wiederstände und Unterstützung zeigen damit ich meine Entscheidung 5-20 ticks mitzunehemen egal ob Progression oder Regression...........die blaue line unten zum Beispiel ist die EMA 200 monthly bei 1.27410 da kann sich ja jeder vorstellen das der da nicht einfach durchschießt


Der EMA ist ein sogenannter Infinite Impulse Response (IIR) Filter. Das heißt der aktuelle Wert des EMAs wird aus dem vorangegangenen Wert des EMAs berechnet. Dies bedeutet, dass man einen wesentlichen größeren Vorlauf für den Indikator braucht um einen stabilen Wert zu bekommen als bei einem FIR Filter. Ich werde es jetzt einmal darstellen.

Beispiel: Nehmen wir ein 60-Minuten Chart mit einem 200-EMA. Wieviele Balken werden gebraucht, damit der Wert stabil ist? Chart Einstellungen: EURUSD mit Session Template FOREX (voreingestellt). EMA(200) mit COBC = false, um den letzten Wert zu bekommen. Diese Werte bekommt man in Abhängigkeit von der Lookback-Periode des Charts:

1 Tag: 1.2877
3 Tage: 1.2902
4 Tage: 1.2927
7 Tage: 1.2925
8 Tage: 1.2942
9 Tage: 1.2969
10 Tage: 1.2955
12 Tage: 1.2960
15 Tage: 1.2955
16 Tage: 1.2963
18 Tage: 1.2959
20 Tage: 1.2958
25 Tage: 1.2958
50 Tage: 1.2958

Der Indikator braucht also etwa 20 Kalendertage oder 15 Handelstage mit 60 Minuten Vorlauf, um einen EMA(200) korrekt berechnen zu können. Dies entspricht 15 * 24 = 360 Balken. Für einen EMA(200) auf einem Monatschart müsstest Du also 360 Monate oder 30 Jahre Vorlauf haben.

Wie war denn noch einmal der EURUSD-Kurs im Mai 1982 ?

Bei einem SMA(200) ist die Situation nicht ganz so dramatisch. Der SMA ist ein FIR-Filter und für die Berechnung eines SMA(200) brauche ich nur 200 Balken, nicht 360. Wir kommen also mit 16,7 Jahren aus. Allerdings wurde auch vor 16 Jahren noch kein EUR gegen USD gehandelt. Der Euro war damals eine Korbwährung. Gehandelt wurde DM gegen USD. EURO-Daten von vor 1999 sind nur synthetische Daten, die rückwirkend erstellt wurden und die ich nie verwenden würde.

Außerdem was bitte soll der Markt heute mit dem Kurs DM/USD Kurs von 1982 zu tun haben? Ich bin sicher, dass absolut niemand einen monatlichen EMA(200) verwendet, und wenn doch, dann hätte wahrscheinlich wegen der Daten-Inkonsistenz jeder einen anderen .....

Please register on futures.io to view futures trading content such as post attachment(s), image(s), and screenshot(s).


Last edited by Fat Tails; May 19th, 2013 at 04:38 AM.
Reply With Quote
The following user says Thank You to Fat Tails for this post:
 
  #27 (permalink)
Elite Member
mülheim an der Ruhr germany
 
Futures Experience: Beginner
Platform: TWS and WHS FutureStation Nano
Broker/Data: CapTrader WH Selfinvest
Favorite Futures: Stocks
 
Posts: 116 since May 2013
Thanks: 8 given, 4 received

du bist ja ein Professor wa........aber was berechnet der Indikator den da auf monats Basis........und wenns nach deiner Theorie faslch ist was der da macht dann ist das bei jeden falsch der das benuzt sprich wenn bei jeen falsch ist sehen wir am ende doch alle das gleiche die das verwenden.......also soll ich den Visual EMA Multi-Timeframe benutzen

Reply With Quote
 
  #28 (permalink)
Elite Member
Berlin, Europe
 
Futures Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader, MultiCharts
Broker/Data: Interactive Brokers
Favorite Futures: Keyboard
 
Fat Tails's Avatar
 
Posts: 9,651 since Mar 2010
Thanks: 4,226 given, 25,599 received
Forum Reputation: Legendary


Barolo View Post
du bist ja ein Professor wa........aber was berechnet der Indikator den da auf monats Basis........und wenns nach deiner Theorie faslch ist was der da macht dann ist das bei jeden falsch der das benuzt sprich wenn bei jeen falsch ist sehen wir am ende doch alle das gleiche die das verwenden.......also soll ich den Visual EMA Multi-Timeframe benutzen

Wenn Du einen EMA(200) auf Tagesbasis benutzt, dann macht das schon eher Sinn, der braucht nur 360 Handelstage oder 1.5 Jahre Vorlauf. Ich glaube aber, dass der SMA(200) verbreiteter ist. Der kann auch leichter berechnet werden. Letzen Endes ist es wurscht, was benutzt wird, man sollte aber das nehmen was am meisten benutzt wird.

Ein aus 3-Tage-Balken berechneter EMA (23.5) ist zwar rechnerisch leicht darstellbar, aber was hilft es, wenn sonst niemand daraufschaut.

Gebräuchlich sind: 200 Tage, 65 Tage, 50 Tage, 40 Tage, 10 Tage
(entspricht : 40 Wochen, 13 Wochen (Quartal), 10 Wochen, 8 Wochen, 2 Wochen)

Also entweder Wochen oder Tage. Monate werden kaum benutzt.

Reply With Quote
 
  #29 (permalink)
Elite Member
mülheim an der Ruhr germany
 
Futures Experience: Beginner
Platform: TWS and WHS FutureStation Nano
Broker/Data: CapTrader WH Selfinvest
Favorite Futures: Stocks
 
Posts: 116 since May 2013
Thanks: 8 given, 4 received

Gebräuchlich sind: 200 Tage, 65 Tage, 50 Tage, 40 Tage, 10 Tage
(entspricht : 40 Wochen, 13 Wochen (Quartal), 10 Wochen, 8 Wochen, 2 Wochen)


wie mache ich das am besten muß im 5minuten Chart rein wieviel tage muß der days to load sein egal wieviel.........kenn mich den ding nicht so gut aus bin Anfänger........kannst du mir was helfen

Reply With Quote
 
  #30 (permalink)
Elite Member
mülheim an der Ruhr germany
 
Futures Experience: Beginner
Platform: TWS and WHS FutureStation Nano
Broker/Data: CapTrader WH Selfinvest
Favorite Futures: Stocks
 
Posts: 116 since May 2013
Thanks: 8 given, 4 received


kurze frage berliner muß man sich damit auch irgendwann mal auseinandersetzen......................................................

Über die Spekulation auf fallende oder steigende Kursentwicklungen (Trading) hinaus lassen Futures sich – mit dem hierzu nötigen handelstechnischen Sachverstand – noch weit nuancierteren Zwecken nutzbar machen, nicht am wenigsten dem des Schutzes vor Preisänderungsrisiken (Hedging) als ferner auch dem der Umsetzung einer Arbitrage. – Dem einleitenden Erklärungsgang zu den Grundtatsachen von Termingeschäften, den ersten orientierenden Bemerkungen und der vorausgeschickten Aufstellung der Elementarbegriffe, mit denen im weiteren Verlauf zu operieren unerlässlich ist, schließt sich auf den folgenden Seiten eine Erörterung von Futures erst in ihren Grundzügen und in späteren Partien dann eine ausführlichere Darstellung ihrer Anwendungsmöglichkeiten an.

Reply With Quote

Reply



futures io > > > > > Indikatoren und Strategien

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search



Upcoming Webinars and Events (4:30PM ET unless noted)

Linda Bradford Raschke: Reading The Tape

Elite only

Adam Grimes: TBA

Elite only

NinjaTrader: TBA

January

Ran Aroussi: TBA

Elite only
     

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
Psychologie, Traderreife und Macken Renkotrader German Traders 5 December 1st, 2012 05:51 AM


All times are GMT -4. The time now is 05:03 PM.

Copyright © 2017 by futures io, s.a., Av Ricardo J. Alfaro, Century Tower, Panama, +507 833-9432, info@futures.io
All information is for educational use only and is not investment advice.
There is a substantial risk of loss in trading commodity futures, stocks, options and foreign exchange products. Past performance is not indicative of future results.
no new posts
Page generated 2017-12-11 in 0.14 seconds with 19 queries on phoenix via your IP 54.226.132.197