Tick / Renko / Range / Minutencharts etc. - futures io
futures io



Tick / Renko / Range / Minutencharts etc.


Discussion in German Traders

Updated
    1. trending_up 2,659 views
    2. thumb_up 2 thanks given
    3. group 2 followers
    1. forum 5 posts
    2. attach_file 1 attachments




Welcome to futures io: the largest futures trading community on the planet, with well over 125,000 members
  • Genuine reviews from real traders, not fake reviews from stealth vendors
  • Quality education from leading professional traders
  • We are a friendly, helpful, and positive community
  • We do not tolerate rude behavior, trolling, or vendors advertising in posts
  • We are here to help, just let us know what you need
You'll need to register in order to view the content of the threads and start contributing to our community.  It's free and simple.

-- Big Mike, Site Administrator

(If you already have an account, login at the top of the page)

 
Search this Thread
 

Tick / Renko / Range / Minutencharts etc.

(login for full post details)
  #1 (permalink)
 Only 
Frankfurt
 
Experience: Intermediate
Platform: Ninjatrader
Broker: IB
Trading: ES
 
Posts: 146 since Dec 2012
Thanks: 97 given, 49 received

Hi Zusammen,
eigentlich trade ich auf zeitbasierten Charts und schaue mir verschiedene Zeitframes an - 1min, 10min, 60min und 1t.
Durch rumsurfen im Internet bin ich die letzte Zeit des öfteren auf Websites gestoßen, wo eben Tickcharts, modifizierte Renko's oder Rangecharts verwendet werden (oft automatisiert). Hinzu kommen oft ein paar Indikatoren und fertig ist die Gelddruckmaschine Naja, so macht es manchmal den Eindruck, vorallem in einigen Beispielvideos.

Mich würden Eure Erfahrungen mit solchen Charttypen (z.B. RenkoHybrid, RangenoGap,..), wo sind Vorteile/Nachteile?
Hat man einen Mehrwert? falls man das so pauschal beantworten kann..

Mir persönlich gefällt auf jeden Fall, das die Charts teilweise sehr viel cleaner sind, und man eben einen sehr guten Überblick, vorallem auf den kleinen Timeframes hat.

P.S. bin neu hier im Forum und hoffe natürlich das der Thread seine Daseinsberechtigung hat. Danke Euch

Started this thread Reply With Quote

Journal Challenge April 2021 results (now extended!):
Competing for $1800 in prizes from Jigsaw
looks_oneMaking a Living with the Microsby sstheo
(106 thanks from 17 posts)
looks_twoSalao's Journalby Salao
(32 thanks from 8 posts)
looks_3Deetee’s DAX Trading Journal (time based)by Deetee
(28 thanks from 11 posts)
looks_4Learning to Profit - A journey in algorithms and optionsby Syntax
(14 thanks from 9 posts)
looks_5Maybe a little bit different journalby Malykubo
(9 thanks from 8 posts)
 
Best Threads (Most Thanked)
in the last 7 days on futures io
Would You Sell Your System?
73 thanks
The Crude Dude Oil Trading System
42 thanks
Big Mike in Ecuador
40 thanks
The New Micro Contract - MICRO BITCOIN coming May 2021
25 thanks
futures io site changelog and issues/problem reporting
24 thanks
 
(login for full post details)
  #2 (permalink)
 Renkotrader 
Frankfurt, Hessen, Germany
 
Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader 8
Broker: NTB & Continuum
Trading: 6B, 6E, FDXM, FGBL, YM, HG, GC, CL
 
Renkotrader's Avatar
 
Posts: 499 since May 2012
Thanks: 1,121 given, 200 received

Moin Only!

Bei mir ist das so, dass meine Handelszeiteinheit der Renko (Boxgröße 2 Ticks) ist, und ich noch daneben in einem kleinen Fenster den M1-Candlestick-Chart habe, um mir die Besonderheiten der Kerzen zu ihren festen Zeiten des Entstehens zu betrachten und zu analysieren. Dann noch den M10 und H1 ebenso als Candlestick quasi als Marktphase.

Bedeutet für mich: Marktphase ist der H1-Chart, den M10 nutze ich mit Blick auf den Bewegungshandel. Es kann sich lohnen, zu den Schlusszeiten der Kerzen aufmerksam zu sein, da deren Abschluss in der Regel - je nach Timeframe - eine Bedeutung hat für die nachfolgende Kursentwicklung.

Zu Range- und Volumencharts kann ich nichts sagen, da fehlt mir die Erfahrung. Beim Renko siehst das so aus, dass ich mit dem klaren Chartbild besser handeln kann, mir das entgegen kommt. Je nach Strategie versauen Dir Renkos jedoch das Setup, wenn Du in Newszeiten handeln solltest: in Millisekunden werden hier mal schnell einige Hundert Renkoboxen (sofern sie klein genug sind) mit einem Schlag auf den Chart geklatscht. Zeitbasierte Charts stehen da drüber, da verändert sich nichts, außer das kurzfristige Flackern, wenn überhaupt. Natürlich dann nicht, wenn der Kurs dann weitergelaufen ist. Ich spreche hier rein vom Zickzack-Lattenzaun der Institutionellen im Millisekundenbereich.

Wenn Du Renkos handelst, dann hast Du meiner Meinung nach, und das habe ich so noch nirgendwo gelesen, also sei kritisch, die Entscheidung zu treffen, ob Du a) die einzelne Renkobox handeln willst (=Äquivalent zur Candlestickkerze) oder ob Du b) auf komplexe Chartmuster gehst (da interessieren Dich die Kerzen dann auch etwas untergeordneter, Du könntest hier auch einen Linienchart nehmen). Im ersten Falle brauchst Du eher größere Renkoboxen, im zweiten Falle kleine Boxen, die Du zudem sehr eng zusammenskalierst auf dem Screen. Ich arbeite nach "b" und habe derzeitig 650 Boxen im Chart sichtbar (zweitkleinste Skalierungsstufe im Ninjatrader).

Du erkaufst Dir einen Vorteil immer durch einen Nachteil. Es gibt keine immer ideale Preisdarstellungsmethode. Eine Zeit lang habe ich mit Tickcharts in der Darstellung Linienchart gearbeitet, doch das war mir auf Dauer zu "ungenau", da ich den Vergleich hatte zu den "sauberen" Renkoboxen. Ich tue mich mit den Renkos einfach leichter. Ist eine Typfrage. Ach ja: ich bin Ausbruchstrader, handle auch mal die Bewegung, jedoch keinen Trendhandel.

Wie Du siehst, kann ich Dir auf Deine Fragen nicht so antworten, wie Du es willst, doch vielleicht kannst Du mit meinem Geschreibsel ja etwas anfangen.

Viele Grüße,
Renkotrader

Reply With Quote
The following user says Thank You to Renkotrader for this post:
 
(login for full post details)
  #3 (permalink)
 Only 
Frankfurt
 
Experience: Intermediate
Platform: Ninjatrader
Broker: IB
Trading: ES
 
Posts: 146 since Dec 2012
Thanks: 97 given, 49 received


Moin Renkotrader,
Danke für Deine Antwort
Interessant, Du benutzt also beides, Renkos und Zeitbasierte Charts. Könnte ich mir vielleicht auch vorstellen, um eine Glättung der kleinen Zeiteinheiten zu erreichen. Ist halt schade das die Renko's die Höchst u. Tiefkurse nicht anzeigen, aber lösen die Hybrid Renko's nicht dieses Problem? Ansosnten muss man halt die Candlecharts im Auge behalten

Da Renko's für mich Neuland sind nochmal eine Frage zu Deinen Einstellungen. Ich nehme einen 2er Tickchart und stelle diesen auf Renko's um, nun kann ich bei den Renko Einstellungen die Boxgröße (Punkte)wählen, welche ich ebenfalls auf 2 stelle??

Und Du handelst die Ausbrüche über den Hochs/Tiefs, also im Prinzip wie bei Candles, und nicht die einzelnen Boxen, hab ich das richtig verstanden?
Danke Dir
Gruß Only

Started this thread Reply With Quote
 
(login for full post details)
  #4 (permalink)
 Renkotrader 
Frankfurt, Hessen, Germany
 
Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader 8
Broker: NTB & Continuum
Trading: 6B, 6E, FDXM, FGBL, YM, HG, GC, CL
 
Renkotrader's Avatar
 
Posts: 499 since May 2012
Thanks: 1,121 given, 200 received

Hallo Only!

Habe diese Renkos nicht ausprobiert, denn mir geht es um die realen Bewegungen des Marktes, ich brauche keine Glättungen. Ich mag das so, wie die Originalrenkos das Bild zeichnen. Echte Backsteine ohne Fertz. Meine das nicht wertend, nur für mich eben so, wie es Sinn macht. Da ich auf Formationen gehe, brauche ich schon die Grunddaten, um besser zu agieren. Zumindest bilde ich mir das ein. Muss eben jeder ausprobieren.

Das mit den Höchst- und Tiefstkursen ist eben mit ein Thema, warum ich die Renkos recht klein habe. Noch kleiner wäre nichts beim FDAX und CL, habe die 1er nur bei anderen wie den 6E im Einsatz. Die Währungsmärkte eben. Doch diese handle ich nicht dieser Zeit. Als kleine Renkos verschlucken nicht soviel von den Bewegungen. Ideal sind hier die Wicked-Renkos, die habe ich sonst im Einsatz gehabt. Da hast Du dann Docht und Lunte. Mich lenken sie derzeitig für das, was ich mache, nur ab. Darum bin ich wieder zu den normalen gewechselt. Wie gesagt: ausprobieren.

Nein, Du nimmst ganz einfach die Renkos, da gibts dann keinen Tickchart aufgelöst nach 2er oder so. Die Renkos entsprechen der Boxgröße, die Du eingibst. Hast also keine 2 verschiedenen Einstellungen. Verwendest Du den NT7?

Jupp: diesen Ausbruch handle ich. Jedoch in der Art und Weise, dass sich ein kleiner P2 möglichst kursnah durch einen größeren P2 schiebt - und das nach Möglichkeit im Rückenwind der Marktphase. Ist auch ein Lieblingssetup von Voigt.



Viele Grüße,
Renkotrader

Reply With Quote
 
(login for full post details)
  #5 (permalink)
 Only 
Frankfurt
 
Experience: Intermediate
Platform: Ninjatrader
Broker: IB
Trading: ES
 
Posts: 146 since Dec 2012
Thanks: 97 given, 49 received

Hi Renko,

ich hatte das zuerst in meiner Chartsoftware (Prorealtime) probiert und da gibt es irgendwie mehr Einstellungen für die Renkos, im NT klappt das so wie von Dir beschrieben. Sieht super aus der Renko 2 Box Chart, werde ich mal weiter beobachten und ein bisschen experimentieren.

Die Voigt Bücher habe ich auch schon durch und das ist eigentlich auch das, wovon ich am überzeugtesten bin. Bis jetzt (bin jetzt knapp 1jahr dabei), bin ich allerdings noch nicht profitabel, da ich einfach sehr viel lernen musste über die Märkte , Instrumente, etc und noch an meiner Disziplin arbeiten muss. Aber ich hab das Gefühl ich bin auf einem guten Weg - hoffentlich keine Illusion

Gruß Only

Started this thread Reply With Quote
 
(login for full post details)
  #6 (permalink)
 Renkotrader 
Frankfurt, Hessen, Germany
 
Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader 8
Broker: NTB & Continuum
Trading: 6B, 6E, FDXM, FGBL, YM, HG, GC, CL
 
Renkotrader's Avatar
 
Posts: 499 since May 2012
Thanks: 1,121 given, 200 received

Hi Only!

Freut mich, wenn es bei Dir vorwärts geht. Das mit dem rentabel werden ist ein steiniger Weg, dieser fordert seinen Tribut ein. Das Jahr 2012 ist für mich das erste Jahr im Gewinn, zuvor habe ich nur eingezahlt. Doch das bedeutet eben nicht, dass man schon angekommen ist, da ist noch viel Raum zur Entwicklung.

Voigt ist in meinen Augen die wichtigste Literatur zum Thema, zumindest auf dem deutschen Markt. Doch das mag jeder anders sehen. Das Verständnis der Markttechnik hat mich von den Indikatoren und Oszillatoren loslassen gelehrt, nutze nur noch S&R und ähnliche "Geländemarken".

Disziplin, Geduld, Beständigkeit und Duplizierbarkeit sind schon sehr wichtig. Und ein passendes Risiko- und Moneymanagement. Darf man nicht vergessen. An der Disziplin zu arbeiten ist auch mein Thema, doch hier mache ich Fortschritte. Der "Freiwillige Verzicht" ist dabei meine derzeitige Baustelle. Weniger Baustelle, mehr eben Fokus. Das trifft es besser.

Den eigenen Weg gehen, an sich glauben, das ist eben die Herausforderung Tag für Tag.

Viele Grüße,
Renkotrader

Reply With Quote
The following user says Thank You to Renkotrader for this post:


futures io Trading Community Traders Hideout Foreign Language German Traders > Tick / Renko / Range / Minutencharts etc.


Last Updated on December 21, 2012


Upcoming Webinars and Events
 

NinjaTrader Indicator Challenge!

Ongoing
 

Journal Challenge w/$1,800 in prizes!

April

Seven Trading Mistakes Solved With Smart Trading Tools w/Brannigan Barrett

Elite only
     



Copyright © 2021 by futures io, s.a., Av Ricardo J. Alfaro, Century Tower, Panama, +507 833-9432, info@futures.io
All information is for educational use only and is not investment advice.
There is a substantial risk of loss in trading commodity futures, stocks, options and foreign exchange products. Past performance is not indicative of future results.
no new posts