German Tax - German Traders | futures io social day trading
futures io futures trading


German Tax
Updated: Views / Replies:10,481 / 78
Created: by Koepisch Attachments:0

Welcome to futures io.

(If you already have an account, login at the top of the page)

futures io is the largest futures trading community on the planet, with over 90,000 members. At futures io, our goal has always been and always will be to create a friendly, positive, forward-thinking community where members can openly share and discuss everything the world of trading has to offer. The community is one of the friendliest you will find on any subject, with members going out of their way to help others. Some of the primary differences between futures io and other trading sites revolve around the standards of our community. Those standards include a code of conduct for our members, as well as extremely high standards that govern which partners we do business with, and which products or services we recommend to our members.

At futures io, our focus is on quality education. No hype, gimmicks, or secret sauce. The truth is: trading is hard. To succeed, you need to surround yourself with the right support system, educational content, and trading mentors – all of which you can find on futures io, utilizing our social trading environment.

With futures io, you can find honest trading reviews on brokers, trading rooms, indicator packages, trading strategies, and much more. Our trading review process is highly moderated to ensure that only genuine users are allowed, so you don’t need to worry about fake reviews.

We are fundamentally different than most other trading sites:
  • We are here to help. Just let us know what you need.
  • We work extremely hard to keep things positive in our community.
  • We do not tolerate rude behavior, trolling, or vendors advertising in posts.
  • We firmly believe in and encourage sharing. The holy grail is within you, we can help you find it.
  • We expect our members to participate and become a part of the community. Help yourself by helping others.

You'll need to register in order to view the content of the threads and start contributing to our community.  It's free and simple.

-- Big Mike, Site Administrator

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
 

German Tax

  #71 (permalink)
Trading for Fun
Oldenburg, Germany
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: Sierra Chart
Favorite Futures: ES
 
Posts: 64 since Aug 2014
Thanks: 53 given, 10 received

Hallo zusammen,

mit Interesse habe ich eure Beiträge gelesen und verinnerlicht. Allerdings stellen sich mir noch ein paar Fragen:
-Wenn das Konto bei einem US-Broker ist, muss dann erst die Steuer abgeführt werden, wenn ausgezahlt wird?
-ich habe bisher nur Verluste eingefahren. Ab wann muss ich die Steuern abführen und ausweisen? Ab 801€?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.
Tolle Arbeit bisher.

Grüße
arroganzmaschine

Reply With Quote
 
  #72 (permalink)
Elite Member
Berlin, Europe
 
Futures Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader, MultiCharts
Broker/Data: Interactive Brokers
Favorite Futures: Keyboard
 
Fat Tails's Avatar
 
Posts: 9,653 since Mar 2010
Thanks: 4,226 given, 25,602 received
Forum Reputation: Legendary

Antwort ohne Gewähr


arroganzmaschine View Post
Hallo zusammen,

mit Interesse habe ich eure Beiträge gelesen und verinnerlicht. Allerdings stellen sich mir noch ein paar Fragen:
-Wenn das Konto bei einem US-Broker ist, muss dann erst die Steuer abgeführt werden, wenn ausgezahlt wird?
-ich habe bisher nur Verluste eingefahren. Ab wann muss ich die Steuern abführen und ausweisen? Ab 801€?

Vielen Dank im Voraus für die Antworten.
Tolle Arbeit bisher.

Grüße
arroganzmaschine

Ohne jegliche Gewähr, ich habe mit Steuerberatung nichts zu tun, und lasse hier meine Gedanken ein wenig laufen.

Kapitalerträge, darunter fallen Zinseinkünfte und Kursgewinne aus Handelsgeschäften werden in Deutschland mit einem einheitlichen Steuersatz von 25% zuzügl. Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer besteuert. Diese sogenannte Abgeltungssteuer wird von inländischen Instituten automatisch einbehalten, sofern kein Freistellungsantrag gestellt wurde.

In Deinem Fall, wenn Du ein US Konto führst werden seitens des US-Brokers oder der Depot-Bank keine Abgeltungssteuern einbehalten. Das ändert natürlich nichts an Deiner Steuerpflicht. Steuerpflichtig sind, wie Du schon richtig erwähnt hast, alle Beträge oberhalb des Freibetrags von 801,- €. Wenn Deine gesamten Kapitaleinkünfte (inkl. deutscher Festgeldkonten etc.) unterhalb dieser Schwelle liegen, dann brauchst Du bei der Steuererklärung die Anlage KAP nicht auszufüllen.

Ein Ausfüllen macht nur dann Sinn

-> wenn zum Beispiel zu viel Abgeltungssteuer gezahlt wurde (keine Freistellung beantragt) und Du wieder etwas zurückbekommst
-> wenn Du Verluste generiert hast, die Du in den kommenden Jahren mit möglichen Gewinnen verrechnen möchtest, um hierdurch Steuern zu sparen

Verluste aus Kapitalvermögen (also zum Beispiel Kursverluste aus Aktien oder Termingeschäften/Futures) können allerdings nur mit entsprechenden Gewinnen aus Kapitalvermögen verrechnet werden. Eine Verrechnung mit anderen Einkunftsarten ist nicht möglich. Für Aktienveräußerungen gelten noch weitergehende Einschränkungen, da Verluste aus der Veräußerung von Aktien nur mit Gewinnen aus der Veräußerung von Aktien verrechnet werden dürfen. Die Verrechnung erfolgt also nur innerhalb der Anlageklasse.

Ich würde an Deiner Stelle aber folgendes machen:

Wenn Du in 2014 negative Einkünfte aus Kapitalvermögen erzielt hast, würde ich diese in der Steuererklärung in jedem Fall angeben. Den erzielten Verlust kannst Du dann in den Folgejahren mit Gewinnen nur aus Kapitalvermögen verrechnen, d.h. er wirkt sich, so Du denn in 2015 oder später solche Gewinne erzielst, die den Freibetrag von 801€ überschreiten, steuermindernd aus. Dabei gelten allerdings die oben erwähnten Beschränkungen für Aktiengeschäfte, wo die Verrechnung nur innerhalb der Anlageklasse möglich ist.

Nochmal hier ein Disclaimer: Ich bin kein Steuerberater und habe nur so eine Art Ahnung. Bitte wende Dich an jemanden, der befähigt und befugt ist, solche Auskünfte zu erteilen.

Reply With Quote
The following 5 users say Thank You to Fat Tails for this post:
 
  #73 (permalink)
Trading for Fun
Oldenburg, Germany
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: Sierra Chart
Favorite Futures: ES
 
Posts: 64 since Aug 2014
Thanks: 53 given, 10 received



Fat Tails View Post
Ohne jegliche Gewähr, ich habe mit Steuerberatung nichts zu tun, und lasse hier meine Gedanken ein wenig laufen.

Kapitalerträge, darunter fallen Zinseinkünfte und Kursgewinne aus Handelsgeschäften werden in Deutschland mit einem einheitlichen Steuersatz von 25% zuzügl. Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer besteuert. Diese sogenannte Abgeltungssteuer wird von inländischen Instituten automatisch einbehalten, sofern kein Freistellungsantrag gestellt wurde.

In Deinem Fall, wenn Du ein US Konto führst werden seitens des US-Brokers oder der Depot-Bank keine Abgeltungssteuern einbehalten. Das ändert natürlich nichts an Deiner Steuerpflicht. Steuerpflichtig sind, wie Du schon richtig erwähnt hast, alle Beträge oberhalb des Freibetrags von 801,- €. Wenn Deine gesamten Kapitaleinkünfte (inkl. deutscher Festgeldkonten etc.) unterhalb dieser Schwelle liegen, dann brauchst Du bei der Steuererklärung die Anlage KAP nicht auszufüllen.

Ein Ausfüllen macht nur dann Sinn

-> wenn zum Beispiel zu viel Abgeltungssteuer gezahlt wurde (keine Freistellung beantragt) und Du wieder etwas zurückbekommst
-> wenn Du Verluste generiert hast, die Du in den kommenden Jahren mit möglichen Gewinnen verrechnen möchtest, um hierdurch Steuern zu sparen

Verluste aus Kapitalvermögen (also zum Beispiel Kursverluste aus Aktien oder Termingeschäften/Futures) können allerdings nur mit entsprechenden Gewinnen aus Kapitalvermögen verrechnet werden. Eine Verrechnung mit anderen Einkunftsarten ist nicht möglich. Für Aktienveräußerungen gelten noch weitergehende Einschränkungen, da Verluste aus der Veräußerung von Aktien nur mit Gewinnen aus der Veräußerung von Aktien verrechnet werden dürfen. Die Verrechnung erfolgt also nur innerhalb der Anlageklasse.

Ich würde an Deiner Stelle aber folgendes machen:

Wenn Du in 2014 negative Einkünfte aus Kapitalvermögen erzielt hast, würde ich diese in der Steuererklärung in jedem Fall angeben. Den erzielten Verlust kannst Du dann in den Folgejahren mit Gewinnen nur aus Kapitalvermögen verrechnen, d.h. er wirkt sich, so Du denn in 2015 oder später solche Gewinne erzielst, die den Freibetrag von 801€ überschreiten, steuermindernd aus. Dabei gelten allerdings die oben erwähnten Beschränkungen für Aktiengeschäfte, wo die Verrechnung nur innerhalb der Anlageklasse möglich ist.

Nochmal hier ein Disclaimer: Ich bin kein Steuerberater und habe nur so eine Art Ahnung. Bitte wende Dich an jemanden, der befähigt und befugt ist, solche Auskünfte zu erteilen.

Hier fehlt noch ein zweiter Button für "Thanks"! Großes Dankeschön an dieser Stelle für die ausführliche Beschreibung. Das hilft mir schon sehr weiter und zeigt mir auf, wie ich in Zukunft mit Verlusten/Gewinnen bei Futures umzugehen habe. Da bisher nur der erste Fall eingetreten ist, wäre ein "Verlustvortrag" natürlich sinnvoll. Vielen Dank für diesen Beitrag so kurz vor dem Wochenende.

Reply With Quote
 
  #74 (permalink)
Trading Apprentice
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: Ninjatrader
Favorite Futures: CL
 
algorithmic's Avatar
 
Posts: 29 since Feb 2015
Thanks: 13 given, 19 received

can someone writes the conclusion of tax on future trading in German ?

Reply With Quote
 
  #75 (permalink)
Trading Apprentice
Vienna, Austria
 
Futures Experience: Advanced
Platform: Sierra Chart
Favorite Futures: Stock
 
SwingToWin's Avatar
 
Posts: 4 since Dec 2014
Thanks: 0 given, 0 received

meine alternative:
1) konto bei ausländischen brokern
2) niemand weiß davon
3) in der steuererklärung steht kein wort von irgendwelchen trading/kapitalgewinnen
4) keine steuern, kein zeitaufwand, keine probleme

und alle sind glücklick

Reply With Quote
 
  #76 (permalink)
Market Wizard
Germany
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: Other
Favorite Futures: ES, YM, 6E
 
Posts: 2,644 since Feb 2013
Thanks: 4,904 given, 6,441 received
Forum Reputation: Legendary


SwingToWin View Post
meine alternative:
1) konto bei ausländischen brokern
2) niemand weiß davon
3) in der steuererklärung steht kein wort von irgendwelchen trading/kapitalgewinnen
4) keine steuern, kein zeitaufwand, keine probleme

und alle sind glücklick

So helle, wie das klingt, haben wir es bestimmt mit einem Fußballer zu tun.
Also viel Spaß beim Hofgang mit Uli und seinen österreichischen Pendants.

P.S.: Obwohl medial einst ziemlich präsent, hatte der allerdings nicht so viele
Kopfbälle abbekommen, dass er sowas auch noch von sich gegeben hat.

Reply With Quote
 
  #77 (permalink)
Elite Member
Berlin, Europe
 
Futures Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader, MultiCharts
Broker/Data: Interactive Brokers
Favorite Futures: Keyboard
 
Fat Tails's Avatar
 
Posts: 9,653 since Mar 2010
Thanks: 4,226 given, 25,602 received
Forum Reputation: Legendary


SwingToWin View Post
meine alternative:
1) konto bei ausländischen brokern
2) niemand weiß davon
3) in der steuererklärung steht kein wort von irgendwelchen trading/kapitalgewinnen
4) keine steuern, kein zeitaufwand, keine probleme

und alle sind glücklick


Es gibt grenzüberschreitende Kontrollmitteilungen der Finanzämter innerhalb der 27 EU-Staaten. Wenn Du Pech hast landen die Mitteilungen über die Zinsgewinne aus Deinem Depot beim Wohnsitz-Finanzamt, das sich dann die Frage stellt, woher das Kapital, welches zu den Zinsgewinnen führt eigentlich kommt.

Du müsstest also ein Konto außerhalb der EU eröffnen. Achte dabei aber auch auf die Einlagensicherung. Die Verschleierung von Einkünften aus Termingeschäften ist natürlich illegal. Damit man Dich findet, musst Du nur in Foren ein paar Fährten legen.

Reply With Quote
The following user says Thank You to Fat Tails for this post:
 
  #78 (permalink)
Trading Apprentice
Vienna, Austria
 
Futures Experience: Advanced
Platform: Sierra Chart
Favorite Futures: Stock
 
SwingToWin's Avatar
 
Posts: 4 since Dec 2014
Thanks: 0 given, 0 received

ich weiß war nicht ganz ernst gemeint, mein post.
hab erst vor kurzem mit trading begonnen und bin derzeit noch im verlust-bereich. wenn ich mal geld damit verdiene, werd ich's natürlich versteuern

Reply With Quote
 
  #79 (permalink)
Elite Member
Frankfurt, Hessen, Germany
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: AgenaTrader & NinjaTrader
Broker/Data: FXCM & NinjaTraderBrokerage
Favorite Futures: Bonds, Currencies, Energies, Indizes, Metals
 
Renkotrader's Avatar
 
Posts: 450 since May 2012
Thanks: 943 given, 145 received

Hallo Leute!

Mich interessiert es, wie die steuerliche Behandlung für mich als Deutscher ist, der mittels Topsteptrader Gewinne in 2017 generiert (mal nicht drüber diskutieren, ob mir das gelingt, sondern rein die Auswirkungen in diesem Falle):

1. Erhalte ich von TST eine Jahresabrechnung, steuerliche Zusammenfassung?
2. Muss ich das, was ich von TST erhalte, von einem deutschen Spezialisten (Steuer, Notar, ...) dokumententechnisch bearbeiten lassen, damit dieses gültig/verwendbar ist?
3. Welche Art der Versteuerung trifft mich dann? Abgeltungssteuer oder Einkommenssteuer für Erträge aus dem Futureshandel, bzw. die Provision/den Anteil daraus?

Danke für Eure Hilfe!

Viele Grüße,
Renkotrader

Reply With Quote

Reply



futures io > > > > > German Tax

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search



Upcoming Webinars and Events (4:30PM ET unless noted)

Jigsaw Trading: TBA

Elite only

FuturesTrader71: TBA

Elite only

NinjaTrader: TBA

Jan 18

RandBots: TBA

Jan 23

GFF Brokers & CME Group: Futures & Bitcoin

Elite only

Adam Grimes: TBA

Elite only

Ran Aroussi: TBA

Elite only
     

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
German Plumber kbit Jokes 2 July 21st, 2012 06:49 PM
.....Tax evaders exploit varying global tax rates: OECD kbit News and Current Events 1 March 6th, 2012 01:55 PM
Interactive Broker and German Stocks fossil Reviews of Brokers and Data Feeds 5 December 22nd, 2011 02:56 PM
G-20 Demands German Gold To Keep Eurozone Intact; German Central Bank Tells G-20 Wher Quick Summary News and Current Events 0 November 6th, 2011 03:00 AM
German Traders Subforum Big Mike German Traders 0 October 28th, 2010 12:55 AM


All times are GMT -4. The time now is 03:34 AM.

Copyright © 2017 by futures io, s.a., Av Ricardo J. Alfaro, Century Tower, Panama, +507 833-9432, info@futures.io
All information is for educational use only and is not investment advice.
There is a substantial risk of loss in trading commodity futures, stocks, options and foreign exchange products. Past performance is not indicative of future results.
no new posts
Page generated 2017-12-16 in 0.11 seconds with 18 queries on phoenix via your IP 54.196.201.241