German Tax - German Traders | futures io social day trading
futures io futures trading


German Tax
Updated: Views / Replies:10,407 / 78
Created: by Koepisch Attachments:0

Welcome to futures io.

(If you already have an account, login at the top of the page)

futures io is the largest futures trading community on the planet, with over 90,000 members. At futures io, our goal has always been and always will be to create a friendly, positive, forward-thinking community where members can openly share and discuss everything the world of trading has to offer. The community is one of the friendliest you will find on any subject, with members going out of their way to help others. Some of the primary differences between futures io and other trading sites revolve around the standards of our community. Those standards include a code of conduct for our members, as well as extremely high standards that govern which partners we do business with, and which products or services we recommend to our members.

At futures io, our focus is on quality education. No hype, gimmicks, or secret sauce. The truth is: trading is hard. To succeed, you need to surround yourself with the right support system, educational content, and trading mentors – all of which you can find on futures io, utilizing our social trading environment.

With futures io, you can find honest trading reviews on brokers, trading rooms, indicator packages, trading strategies, and much more. Our trading review process is highly moderated to ensure that only genuine users are allowed, so you don’t need to worry about fake reviews.

We are fundamentally different than most other trading sites:
  • We are here to help. Just let us know what you need.
  • We work extremely hard to keep things positive in our community.
  • We do not tolerate rude behavior, trolling, or vendors advertising in posts.
  • We firmly believe in and encourage sharing. The holy grail is within you, we can help you find it.
  • We expect our members to participate and become a part of the community. Help yourself by helping others.

You'll need to register in order to view the content of the threads and start contributing to our community.  It's free and simple.

-- Big Mike, Site Administrator

Reply
 
Thread Tools Search this Thread
 

German Tax

  #41 (permalink)
Elite Member
Lehrte, Germany
 
Futures Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader
Broker/Data: PTP / Rithmic
Favorite Futures: NQ
 
Daytrader999's Avatar
 
Posts: 1,159 since Sep 2011
Thanks: 1,137 given, 1,565 received


Renkotrader View Post
Tja, manchmal vertue ich mich eben, weil ich anderswo eben anders heiße. Kannst das ja bei Dir im Beitrag noch ändern, wenn Du magst.

Okay, ich verstehe ja, dass es schon besser ist, auf Nummer sicher zu gehen. Aber bei einem bin ich jetzt maßlos überfordert: wie rechne ich denn auf den Kassakurs um? Und das genau zur Millisekunde meiner Abrechnung? Ich kann ja nicht irgendwelche Fantasiekurse nehmen oder zuweisen. Ich habe nur Kurzfristtrades - und mein Broker weist seinen hinterlegten Kurs aus. Wo der nun her kommt, das weiss ich nicht. Habe zu diesen Hintergründen noch nichts gelesen, sorry. Ich weiss hier wirklich nicht, wie ich das nun GEGEN die Abrechnungen meines Brokers valide konstruieren soll... Hast das ja schon mal angesprochen, Daytrader999.

Ok., verstehe...und nein, du brauchst deswegen den Beitrag nicht zu ändern !

Die täglichen Kassakurse, sprich EZB-Referenzkurse bekommt man z.B. hier: ECB: Euro exchange rates USD

Natürlich bleibt trotzdem eine Menge Arbeit übrig, besonders wenn man Scalper ist und viele Trades am Tag macht...

Reply With Quote
 
  #42 (permalink)
Elite Member
Zurich Switzerland
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: NinjaTrader
Broker/Data: IB
Favorite Futures: ES, 6E, CL
 
Posts: 404 since Sep 2009
Thanks: 64 given, 511 received


Daytrader999 View Post
Natürlich bleibt trotzdem eine Menge Arbeit übrig, besonders wenn man Scalper ist und viele Trades am Tag macht...

Es gibt auch Buchhaltungsprogs, wo man die Brokerabrechnung mit einem Mausclick importieren kann. Dazu bieten die Broker in der Regel die Statements nebst PDF auch in den entsprechenden Datenformaten an. Nur damit ihr nicht fünf Buchhalter anstellt

Reply With Quote
 
  #43 (permalink)
Elite Member
Frankfurt, Hessen, Germany
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: AgenaTrader & NinjaTrader
Broker/Data: FXCM & NinjaTraderBrokerage
Favorite Futures: Bonds, Currencies, Energies, Indizes, Metals
 
Renkotrader's Avatar
 
Posts: 450 since May 2012
Thanks: 943 given, 145 received


Hallo Traders!

Hier ein Beispiel, mein letzter Handelstag (wohl auch dieses Jahr), aus der Brokerabrechnung:

STATEMENT DATE: DEC 14, 2012
CURRENCY CONVERSION RATE TO US 1.31730000
NET PROFIT/LOSS FROM TRADES 370.65
Umgerechnet in Euro: 281,37 EUR

Nun schaue ich auf die Website der ECB:
1 EUR = 1,3081 USD

Nun soll ich, warum auch immer, den Grund habe ich bisher immer noch nicht verstanden, den Umrechnungskurs vom Broker ignorieren und diesen anderen "offiziellen" nehmen. Gut, dann mache ich das mal theoretisch. Und was passiert: die Zahlen, die dabei herauskommen, also die Euros, haben dann nichts mehr mit meinem Tradingkapital gemein - ich habe dann je nach Sitaution zuviel oder zuwenig!

Neu dann: 283,35 EUR Gewinn gemacht. Super! Und der Differenzbetrag, weil ich nur einen REALEN Zugewinn von 281,37 EUR hatte: soll ich den dann aus privatem Geld nachschießen und ausgleichen, damit die Zahlen stimmen? Sorry, ich war nur ganz normal selbstständig, und habe eine einfache Buchführung betrieben - die jedoch auf den Cent genau. Keine Unstimmigkeiten. Nun soll das hier so gehandhabt werden? Da kann doch was nicht stimmen!

Viele Grüße,
Renkotrader

Reply With Quote
The following user says Thank You to Renkotrader for this post:
 
  #44 (permalink)
Elite Member
Zurich Switzerland
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: NinjaTrader
Broker/Data: IB
Favorite Futures: ES, 6E, CL
 
Posts: 404 since Sep 2009
Thanks: 64 given, 511 received

Währungsumrechnungen:
Konto ist in €, Gewinn/Verlust fällt in $ an.

Da führt man eine doppelte Buchhaltung mit Fremdwährungskonti.

Auf dem € Konto passiert während des Jahres nichts, da nur als Margin hinterlegt. (Ich gehe mal von Marginkonto aus). Natürlich werden Miete etc. dort verbucht, aber das hat ja nichts mit den hier behandelten Tradingstatements zu tun.

Gewinn/Verlust, Tradingspesen, Zinsen etc werden dem $ Konto belastet, da in $ anfallen. Wenn dort Geld auf das € Konto verschoben wird, dann zum effektiv verwendeten Umrechnungskurs. Ende Jahr muss man das alles in € haben. Dazu wird das $ Konto mit dem offiziellen Umrechnungskurs der Behörde in € bewertet, bleibt aber in $.


Einzelbuchung:
In der Buchhaltung gilt der Grundsatz, dass jedes Ereignis einzeln verbucht wird. Soviel zur Theorie. Ich hab mich diesbezüglich bei meiner Steuerbehörde erkundigt, worauf sie meinten, dass sie einen Abschluss pro Monat verbucht haben wollen. Mein Buchhalter will eine Buchung pro Tag.
Dito gilt ja auch für Parkmünzenkasse etc., wo einfach der Stand Anfang/Ende Monat verbucht wird, und nicht jede Parkuhrfütterung. Das geht dann wohl unter branchenspezifischer Handhabung.

Habt ihr das Gefühl, dass ein Würstchenstand jedes Würstchen einzeln verbucht. (Auch dort geht es ja oft um Geldwäsche). Da wird der Tagesabschluss der Kasse verbucht, und der Tageskassencoupon zu den Belegen gelegt. Analog zum Tradingstatement.

Schlau machen:
Ich habe mir bei meiner ersten Geschäftsgründung ein Buchhaltungsbuch gekauft und durchgeackert. Das wars dann. Es gibt in jedem Land Eigenheiten. Aber eine Doppelte Buchführung dürfte auch in D ähnlich aussehen wie hier. Das Länderspezifische in Buchhaltungssoftware ist ja jeweils einzig ein anders aufgebauter Kontenplan. Wobei man auch diesen individuel abändern kann.

Schlussfolgerungen:
Eine Buchhaltung für's Trading ist sehr einfach, da man keinen Bewertungsspielraum etc. (zumindest auf unserem Level) hat. Jeder Kleingewerbler hat es da viel schwieriger. Aber die Grundzüge sollte man trotzdem kennen/verstehen. Oder man gibt die Sache mal für ein Jahr auswärts.
Ich mache die Buchungen selber (ist ja der triviale Teil und lässt sich gleich mit der Statementdurchsicht erledigen). Dann geb ich die Sache dem Steuerberater für den Jahresabschluss und die Planung des nächsten Jahres. Das ist dann auch zahlbar und gibt eine gewisse Sicherheit. Und macht den Kopf frei für den eigentlichen Job/Kompetenz im Tradingbereich.

Reply With Quote
The following 2 users say Thank You to terratec for this post:
 
  #45 (permalink)
Elite Member
@ Germany
 
Futures Experience: Beginner
Platform: NinjaTrader
Broker/Data: Mirus Futures/Zen-Fire
Favorite Futures: FDAX
 
Posts: 439 since Nov 2011
Thanks: 254 given, 368 received


Renkotrader View Post
Hallo Traders!

Hier ein Beispiel, mein letzter Handelstag (wohl auch dieses Jahr), aus der Brokerabrechnung:

STATEMENT DATE: DEC 14, 2012
CURRENCY CONVERSION RATE TO US 1.31730000
NET PROFIT/LOSS FROM TRADES 370.65
Umgerechnet in Euro: 281,37 EUR

Nun schaue ich auf die Website der ECB:
1 EUR = 1,3081 USD

Nun soll ich, warum auch immer, den Grund habe ich bisher immer noch nicht verstanden, den Umrechnungskurs vom Broker ignorieren und diesen anderen "offiziellen" nehmen. Gut, dann mache ich das mal theoretisch. Und was passiert: die Zahlen, die dabei herauskommen, also die Euros, haben dann nichts mehr mit meinem Tradingkapital gemein - ich habe dann je nach Sitaution zuviel oder zuwenig!

Neu dann: 283,35 EUR Gewinn gemacht. Super! Und der Differenzbetrag, weil ich nur einen REALEN Zugewinn von 281,37 EUR hatte: soll ich den dann aus privatem Geld nachschießen und ausgleichen, damit die Zahlen stimmen? Sorry, ich war nur ganz normal selbstständig, und habe eine einfache Buchführung betrieben - die jedoch auf den Cent genau. Keine Unstimmigkeiten. Nun soll das hier so gehandhabt werden? Da kann doch was nicht stimmen!

Viele Grüße,
Renkotrader

KEINE SUMMIERUNGEN. Bitte mitdenken. Sonst würde Herr Mafiosi jeden Tag ein Mirus Statement mit "NET PROFIT/LOSS FROM TRADES 1000000.00" angeben. Du musst auch nichts nachschiessen, es geht nur um die Ermittlung der zu versteuernden Erlöse aus Kapitalgeschäften. Es ist natürlich alles nicht schön und wird auch die kleine Maus im FA überfordern. Deswegen würde ich für die ersten Jahre einen Steuerberater nehmen, der das alles entsprechend aufbereitet und für Fragen des FA bereitsteht. Ausserdem steht er mit seiner Unterschrift auf der Steuererklärung auch in der PFLICHT alles richtig zu machen.

Zu Versteuern Per Trade EUR = (Ausstiegskurs USD * USD/EUR Referenzkurs des Tages) - (Einstiegskurs USD * USD/EUR Referenzkurs des Tages)

Ich bin mir nicht sicher, wie genau der "EURO Referenzkurs des Tages" ermittelt wird. Das ist ein komplexes Thema, welches ich dem Steuerberater überlasse. Es gibt da einige Varianten. Wenn zum Beispiel der Kassakurs genommen werden soll gilt dieser bis 12Uhr des Folgetages, weil erst zu dem Zeitpunkt der nächste Kassakurs festgelegt wird. Ausserdem kann es noch interessant sein, in welcher Währung das Konto geführt wird. Denn wenn man das Konto in Fremdwährung führt, dann kann es zu Devisenkursgewinnen kommen, wenn die Fremdwährung schwächer wird. Es gibt ja auch ganz normale Regeln wie man ein Fremdwährungskonto steuerlich abrechnet - das greift hier also auch noch.

Alle Angaben ohne Gewähr - bin kein Profi.

Die Idee zu seinem FA zu gehen, um das zu besprechen finde ich gar nicht so schlecht. Ich weiß nicht, ob das in D auch so funktioniert, aber man kann ja euch eine Absprache treffen, dass das alles keinen Sinn macht und man den Umrechnungskurs des Brokers nimmt. Kann mir vorstellen, dass viele da Gesprächsbereit sind. Im größeren Maßstab funktioniert das ja auch. Nach dem Motto: "Du bekommst deinen Teil, nun lass uns mal den schnellsten Weg finden". Denn eins ist ja klar: Es wird keine großen Abweichungen an der Steuerlast geben, ob man nun den Brokerkurs, den ECB Kurs oder den Kassakurs von gestern, heute oder morgen nimmt!

Reply With Quote
The following 2 users say Thank You to Koepisch for this post:
 
  #46 (permalink)
Elite Member
Frankfurt, Hessen, Germany
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: AgenaTrader & NinjaTrader
Broker/Data: FXCM & NinjaTraderBrokerage
Favorite Futures: Bonds, Currencies, Energies, Indizes, Metals
 
Renkotrader's Avatar
 
Posts: 450 since May 2012
Thanks: 943 given, 145 received

Hallo Ihr Lieben!

Danke für diese genauen Rückmeldungen.

Hm, ich habe heute mit einem Traderkollegen gesprochen, und bei dem ist das so, dass seine bisherigen Steuerunterlagen sehr einfach gestaltet waren: Brokerkontenstand am Jahresbeginn und am Jahresende, die Differenz in Euro, dann den Anteil von 801/1.602 Euro Freibetrag und alles drüber hinaus mit bekanntem Satz von 25% + 1,375%. Keine Einzeltradeübersicht, keine tages- oder Monatsabschlüsse, kein irgendwelches Generv. Summe, die es zu versteuern gilt, und gut. Fertig.

Ich denke, ohne Plan davon zu haben: Ausdrucke als Nachweise, dann kann die Finanzamtmaus sich damit beschäftigen, falls sie das denn wirklich tut. Tabellarische Übersicht als Monatsabschluss. Umrechnungskurse vom Broker nehmen, da kommt es zu keinen Unstimmigkeiten. Einreichen. Abwarten.

Wenn sich dann was tut, weswegen auch immer, dann lasse ich mir das genau erklären, was sie will. Anhand eines Beispieles. Und wenn das schlüssig scheint, also keine Zahlenverfälschungen oder sowas, also nur genauer aufgelistet, dann tue ich mir die Arbeit an. Wenn das auf den Trade genau gemacht werden soll, und dann noch mit Sonderwünschen, dann beantrage ich, dass ich mit den vorhandenen Unterlagen, die ja alle vorliegen, gemeinsam mit ihr alles durchgehe und mir erklären lasse, wozu das Not tut. das sollte dann schlüssig sein. Wenn nicht, dann darf sie mir das solange erklären, bis ich den Sinn verstanden habe. Denn wenn alle meine Ein- und Auszahlungen ebenso vorliegen, ist das doch relativ wurscht, was mit dem einzelnen Trade ist. Wie das dann steuerlich kriminell von mir genutzt werden könnte, möchte ich dann schon erklärt bekommen.

Naja, nachdem ich nun die Monatsübersicht fertig habe, werde ich noch als zweites die Tagesübersicht angehen. Ist ja eh Tradingflaute angesagt die nächsten 3 bis 4 Wochen. Dann liegt das schon mal vor. Einzeltrades lasse ich solange außen vor, bis mich das Amt von der Notwendigkeit überzeugt hat. Dann kann ich immer noch klein beigeben. Ich bin ja nicht gerade ein Handelshaus mit 5 oder 10 Mitarbeitern und Millionen von Euros in Verwaltung. Nach wie vor bin ich ein für das Amt unbedeutender Trader.

@Koepisch
Ja, ich weiss, das sind auch Summierungen... Grrr, mir geht das Thema schon jetzt auf den Senkel. Magst ja Recht haben

Renkotrader

Reply With Quote
The following user says Thank You to Renkotrader for this post:
 
  #47 (permalink)
Elite Member
@ Germany
 
Futures Experience: Beginner
Platform: NinjaTrader
Broker/Data: Mirus Futures/Zen-Fire
Favorite Futures: FDAX
 
Posts: 439 since Nov 2011
Thanks: 254 given, 368 received

Ich habe 'ne geile Idee. Habe ja heute schon wieder zu dem Thema rumgesucht und mich auf die Besteuerung von Fremdwährungskonten beschränkt, welche ja etwas mehr verbreitet sind. Dazu findet man Einiges online.

Jetzt ist mir die spontane Idee gekommen, mal die Anwälte arbeiten zu lassen und einfach einen kurzen Abriss der Probleme mit einem LINK zu diesem Thread an die paar Steuerberater/Anwälte zu schicken, die schon mal was zu dem Thema kundgetan haben. Ich setze dann auf die Neugier der Personen, was "die denn da" so machen und treiben.

Derjenige der sich als kompetent erweist, soll dann anschließend hier gelobhudelt und mit neuen Klienten versorgt werden. Ausserdem werden wir ihn in unsere Abendgebete einschließen.

Spricht was dagegen? Möchte das jemand NICHT?

Koepisch

Reply With Quote
The following 2 users say Thank You to Koepisch for this post:
 
  #48 (permalink)
Elite Member
Lehrte, Germany
 
Futures Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader
Broker/Data: PTP / Rithmic
Favorite Futures: NQ
 
Daytrader999's Avatar
 
Posts: 1,159 since Sep 2011
Thanks: 1,137 given, 1,565 received

Dafür !

@Koepisch:

Ich bin DAFÜR !

Reply With Quote
The following user says Thank You to Daytrader999 for this post:
 
  #49 (permalink)
Elite Member
Frankfurt, Hessen, Germany
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: AgenaTrader & NinjaTrader
Broker/Data: FXCM & NinjaTraderBrokerage
Favorite Futures: Bonds, Currencies, Energies, Indizes, Metals
 
Renkotrader's Avatar
 
Posts: 450 since May 2012
Thanks: 943 given, 145 received

Dito!

Ich bin auch DAFÜR !
Please register on futures.io to view futures trading content such as post attachment(s), image(s), and screenshot(s).

Renkotrader

Reply With Quote
 
  #50 (permalink)
Market Wizard
Switzerland
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: Investor/RT
Broker/Data: IB / DTN
Favorite Futures: Futures
 
Posts: 4,128 since Feb 2012
Thanks: 3,780 given, 7,650 received
Forum Reputation: Legendary

Schweizer Firmenabschlüsse / Steuerlegung


Die meisten vorgenannten Beiträge schiessen massiv über das (Versteuerungs-)Ziel hinaus.

In der Schweiz werden für die Steuer folgende Vorgaben gemacht (für D natürlich nicht zwingend umsetzbar):

Gewinne / Verluste werden in der Heim-Währung ausgewiesen.*
Sämtliche Fremdwährungen erhalten während des Jahres einen fixierten Buchkurs. Dieser kann quartalsweise
angepasst werden, falls Quartalsabschlüsse zu veröffentlichen sind.
Per Jahresende werden ALLE Fremdwährungs-Konti zum Jahres-Schlusskurs der entsprechenden Währung in
die Heimwährung umgerechnet und so in die Bilanz sowie Erfolgsrechnung einfliessen. Wird ein Fremdwährungs-
Konto unter Jahr aufgelöst, so wird der Kurs am Auflösungstag verbucht (Beleg) - und ist damit aktuell verbucht
worden. Alle anderen Konti werden per Saldo Ende Jahr (Stichtag Wechselkurs) bewertet.
Nur diese Gewinn-/Verlust-Zahlen sind dann für die Steuer-Angaben verbindlich.
Firmen, deren Jahresabschluss nicht auf den 31.12. fällt, haben evt. einen Zusatz-Aufwand für die Steuern.
Aber Achtung (Geldwäscherei hin oder her): Alle Belege für die Ein- und Ausgaben sind für den Treuhänder und
evt. für die Steuerbehörden offenzulegen. Mit anderen Worten für Trader sind die übers Jahr getätigten und vom
Broker zur Verfügung gestellten Angaben zu einzelnen Trades der Steuer-Erklärung gegebenenfalls beizulegen.

*Heimwährung für eine Firma kann auch NICHT-CHF sein, falls dies für die Rechnungslegung anders definiert wurde.
Beispiel dazu sind zB. Muttergesellschaften in anderen Ländern - oder Ueberlegungen wegen starkem Handel Import /
Export mit Produkten, wo die Wertschöpfung im eigenen Land niedrig ist - etc.

Was hier für normale Firmenbuchhaltungen gilt, ist auch für Trader / Advisor / Broker etc. verbindlich.

GFIs1, welcher schon div. Buchhaltungen und Abschlüsse / Steuererklärungen mit Fremdwährungen begleitete.

Reply With Quote
The following 2 users say Thank You to GFIs1 for this post:

Reply



futures io > > > > > German Tax

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search



Upcoming Webinars and Events (4:30PM ET unless noted)

Linda Bradford Raschke: Reading The Tape

Elite only

Adam Grimes: TBA

Elite only

NinjaTrader: TBA

January

Ran Aroussi: TBA

Elite only
     

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
German Plumber kbit Jokes 2 July 21st, 2012 06:49 PM
.....Tax evaders exploit varying global tax rates: OECD kbit News and Current Events 1 March 6th, 2012 01:55 PM
Interactive Broker and German Stocks fossil Reviews of Brokers and Data Feeds 5 December 22nd, 2011 02:56 PM
G-20 Demands German Gold To Keep Eurozone Intact; German Central Bank Tells G-20 Wher Quick Summary News and Current Events 0 November 6th, 2011 03:00 AM
German Traders Subforum Big Mike German Traders 0 October 28th, 2010 12:55 AM


All times are GMT -4. The time now is 03:14 PM.

Copyright © 2017 by futures io, s.a., Av Ricardo J. Alfaro, Century Tower, Panama, +507 833-9432, info@futures.io
All information is for educational use only and is not investment advice.
There is a substantial risk of loss in trading commodity futures, stocks, options and foreign exchange products. Past performance is not indicative of future results.
no new posts
Page generated 2017-12-11 in 0.13 seconds with 18 queries on phoenix via your IP 54.226.172.30