Fragen zum Ninjatrader - German Traders | futures io social day trading
futures io futures trading


Fragen zum Ninjatrader
Updated: Views / Replies:58,225 / 575
Created: by Renkotrader Attachments:76

Welcome to futures io.

(If you already have an account, login at the top of the page)

futures io is the largest futures trading community on the planet, with over 90,000 members. At futures io, our goal has always been and always will be to create a friendly, positive, forward-thinking community where members can openly share and discuss everything the world of trading has to offer. The community is one of the friendliest you will find on any subject, with members going out of their way to help others. Some of the primary differences between futures io and other trading sites revolve around the standards of our community. Those standards include a code of conduct for our members, as well as extremely high standards that govern which partners we do business with, and which products or services we recommend to our members.

At futures io, our focus is on quality education. No hype, gimmicks, or secret sauce. The truth is: trading is hard. To succeed, you need to surround yourself with the right support system, educational content, and trading mentors – all of which you can find on futures io, utilizing our social trading environment.

With futures io, you can find honest trading reviews on brokers, trading rooms, indicator packages, trading strategies, and much more. Our trading review process is highly moderated to ensure that only genuine users are allowed, so you don’t need to worry about fake reviews.

We are fundamentally different than most other trading sites:
  • We are here to help. Just let us know what you need.
  • We work extremely hard to keep things positive in our community.
  • We do not tolerate rude behavior, trolling, or vendors advertising in posts.
  • We firmly believe in and encourage sharing. The holy grail is within you, we can help you find it.
  • We expect our members to participate and become a part of the community. Help yourself by helping others.

You'll need to register in order to view the content of the threads and start contributing to our community.  It's free and simple.

-- Big Mike, Site Administrator

Reply
 76  
 
Thread Tools Search this Thread
 

Fragen zum Ninjatrader

  #441 (permalink)
Elite Member
Frankfurt, Hessen, Germany
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: AgenaTrader & NinjaTrader
Broker/Data: FXCM & NinjaTraderBrokerage
Favorite Futures: Bonds, Currencies, Energies, Indizes, Metals
 
Renkotrader's Avatar
 
Posts: 450 since May 2012
Thanks: 943 given, 145 received

Hallo Fat Tails!

Danke für Deine Erklärungen - ich denke, ich habs verstanden

16:02 Uhr erwähne ich deshalb, da ich dort einen Trade hatte und ich den Betrag einfach aus dem Control Center ablesen konnte. Hat sonst keine Bedeutung.

Schafe versus Schweine leuchtet ein, wobei das Beispiel aus der Praxis auch ein wenig hinkt Altes Schaf und neues Schaf, dinkt ich mir. Spass muss sein. Danke auf jeden Fall!


Lieben Gruß ins Wochenende,

Renkotrader

Reply With Quote
 
  #442 (permalink)
Elite Member
@ Germany
 
Futures Experience: Beginner
Platform: NinjaTrader
Broker/Data: Mirus Futures/Zen-Fire
Favorite Futures: FDAX
 
Posts: 440 since Nov 2011
Thanks: 254 given, 369 received


Fat Tails View Post
Reset DB löscht die historischen Trade-Daten. Die Order-Historie geht verloren. Grundsätzlich gibt es folgende Möglichkeiten, ein Clean-Up vorzunehmen.

...
Vorgehen In der Praxis:

Am wichtigsten ist es einmal in der Woche ein umfassendes Backup aller Daten vorzunehmen. Ich mache das immer am Wochenende für die vorangegange Handelswoche. File -> Utilities -> Backup, dann alles
Ankreuzen. Wem es zu lange dauert, der kann ein Backup ohne Historical Chart Data machen.

Mit einem Backup lassen sich alle Daten und Einstellungen komplett wiederherstellen.
...

Nur ein kurzer Hinweis, dass die Ninjatrader NTBK Dateien einfache ZIP Dateien sind, die man nach Umbenennen in *.zip auch als solche öffnen kann. Ich habe mir eben dadurch selektiv die Config.xml wiederhergestellt.

Koepisch

Reply With Quote
The following user says Thank You to Koepisch for this post:
 
  #443 (permalink)
Elite Member
Frankfurt, Hessen, Germany
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: AgenaTrader & NinjaTrader
Broker/Data: FXCM & NinjaTraderBrokerage
Favorite Futures: Bonds, Currencies, Energies, Indizes, Metals
 
Renkotrader's Avatar
 
Posts: 450 since May 2012
Thanks: 943 given, 145 received

Thema Übernacht-Positionen


Guten Morgen, Traders!

Thema Übernacht-Positionen:

wenn ich eine Übernacht-Position von FESX oder FGBL an der Eurex eingehe, dann siehst das so aus, dass der Handelsschluss um 22:00 Uhr ist und ich um 22:30 Uhr die automatische Trade-Terminierung per NT7 gemeldet bekomme. Wobei die Order noch im System ist. Doch diese wird als fiktiver Gewinn/Verlust gebucht, wie ich auf meinen täglichen Brokerabrechnungen sehe.

Jedoch ist die Order nicht unter "Summary" oder an anderen entsprechenden Stellen im NT7 als durchgeführt zu finden. Doch das scheint mir normal zu sein. Auch ein Schließen der Order generiert dann keine sofortige Abrechnung, da das Ganze schlussendlich über den Broker korrekt berechnet werden muss - liegt eben nicht in den Möglichkeiten vom NT7.

Was mich jedoch ärgert, ist folgendes:
- die ATM-Strategie wird beendet, weder Stopp noch Target werden ins Börsenhandelssystem übernommen.
- somit liegt meine Order schutzlos im System.
- am nächsten Handelstag kann ich dann manuell eine "Sell Limit Order" für das Target in den Chart legen, sowie eine "Sell Stopp Order" für den Stopp. Und alle 3 Order per OCO-Funktion im Charttrader miteinander "verbandeln".
- Frage an dieser Stelle: liegen DANN alle 3 Order geschützt UND als OCO im Börsenhandelssystem? Oder ist das wieder nur - oder teilweise - per NT7 abgewickelt (reines NT7-OCO, wie auch die ATM)?
- Wenn nun der nächste Handelstag beginnt, dann erhält meine (ungeschützte) Order einen neuen Einstiegspreis und der Zähler für Gewinn/Verlust wird auf Null resettet. Ganz so, als ob ein neuer Trade gestartet wurde. Okay, rein in der internen Umsetzung mag das so stimmen und durchgeführt werden, doch für mich als "Frontendler" ist das ziemlich doof. So bleibt mir nichts anderes übrig, als Eröffnung, Stopploss und Target mittels manuellen Linien im Chart zu markieren, um eine Übersicht zu haben, was denn genau mit meiner Position los ist, wo diese im Gesamtkontext (Gewinn/Verlust) gerade wirklich steht.

Habt Ihr hierzu Lösungen/Ideen, das Ganze besser handhaben zu können?

Danke!

Viele Grüße,
Renkotrader

PS: mein Endloskontrakt im FGBL (als eigenständiges Instrument) funktioniert nicht - der FESX hingegen schon. Es wird kein Chartinhalt angezeigt. Wie kann ich das beheben? Neuer Download hat mir auch nichts gebracht, auch nicht das Neuladen der historischen Daten im Chart oder das Script-Neuladen. Auch ein neues Chart ist nicht in der Lage, den Endloskontrakt FGBL anzuzeigen...

Reply With Quote
 
  #444 (permalink)
Elite Member
Berlin, Europe
 
Futures Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader, MultiCharts
Broker/Data: Interactive Brokers
Favorite Futures: Keyboard
 
Fat Tails's Avatar
 
Posts: 9,653 since Mar 2010
Thanks: 4,226 given, 25,601 received
Forum Reputation: Legendary


Renkotrader View Post
Thema Übernacht-Positionen:

wenn ich eine Übernacht-Position von FESX oder FGBL an der Eurex eingehe, dann siehst das so aus, dass der Handelsschluss um 22:00 Uhr ist und ich um 22:30 Uhr die automatische Trade-Terminierung per NT7 gemeldet bekomme. Wobei die Order noch im System ist. Doch diese wird als fiktiver Gewinn/Verlust gebucht, wie ich auf meinen täglichen Brokerabrechnungen sehe.

Wieso wird der Trade in NinjaTrader terminiert? Grundsätzlich ist es mit NinjaTrader möglich, Ordern über Nacht zu halten.

Der Broker erstellt täglich eine Gewinn- und Verlustrechnung zum Abrechnungspreis. Dieser ist nicht mit dem Schlusskurs um 22h00 identisch, also würde NinjaTrader ohnehin einen anderen Gewinn und Verlust darstellen als der Broker.



Renkotrader View Post
Was mich jedoch ärgert, ist folgendes:
- die ATM-Strategie wird beendet, weder Stopp noch Target werden ins Börsenhandelssystem übernommen.
- somit liegt meine Order schutzlos im System.
- am nächsten Handelstag kann ich dann manuell eine "Sell Limit Order" für das Target in den Chart legen, sowie eine "Sell Stopp Order" für den Stopp. Und alle 3 Order per OCO-Funktion im Charttrader miteinander "verbandeln".
- Frage an dieser Stelle: liegen DANN alle 3 Order geschützt UND als OCO im Börsenhandelssystem? Oder ist das wieder nur - oder teilweise - per NT7 abgewickelt (reines NT7-OCO, wie auch die ATM)?
- Wenn nun der nächste Handelstag beginnt, dann erhält meine (ungeschützte) Order einen neuen Einstiegspreis und der Zähler für Gewinn/Verlust wird auf Null resettet. Ganz so, als ob ein neuer Trade gestartet wurde. Okay, rein in der internen Umsetzung mag das so stimmen und durchgeführt werden, doch für mich als "Frontendler" ist das ziemlich doof. So bleibt mir nichts anderes übrig, als Eröffnung, Stopploss und Target mittels manuellen Linien im Chart zu markieren, um eine Übersicht zu haben, was denn genau mit meiner Position los ist, wo diese im Gesamtkontext (Gewinn/Verlust) gerade wirklich steht.

Habt Ihr hierzu Lösungen/Ideen, das Ganze besser handhaben zu können?.

Für die ATM Strategien kann man eigentlich einstellen ob die Ordern am Ende des Handelstages geschlossen werden sollen oder nicht.

TIF = DAY -> alle Ordern werden am Ende des Handelstages gelöscht
TIF = GTC -> alle Ordern bleiben so lange aktiv, bis sie ausgeführt oder von der ATM Strategie, bzw. manuell gelöscht werden

Hast Du es denn mit der Einstellung TIF (Time In Force) = GTC (Good Till Cancelled) versucht?

Im einzelnen hängt es auch vom Broker und der Broker API ab, was genau passiert. Zum Beispiel gibt es einige Broker, die nicht gestatten, GTC Ordern über die API einzugeben. Dann wird es für NinjaTrader schwierig, solche zu übermitteln.

Das wichtigste ist, erst einmal zu verstehen wie die OCO überhaupt ausgeführt wird. Nehmen wir das Ding also einmal auseinander: Die OCO Order besteht aus

-> einer Limit Order (Target)
-> einer Stop Order (Stop Loss)
-> und einer logischen Verknüpfung der beiden, die dazu führt, dass wenn eine der beiden Ordern ausgeführt wird, die andere gelöscht wird
-> ggf. noch einer Logik die den Stop nachzieht

Es stellt sich damit die Frage, wo Limit Order, Target Order und die logische Verknüpfung sind, und in wieweit diese drei Bestandteile das Ende des Handestages überleben, wenn die ursprüngliche Position noch offen ist.

Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass sowohl Stop und Limit-Order von NinjaTrader an den Broker und von diesem an das Börsenhandelssystem übermittelt wurden. Ferner gehe ich davon aus, diese Ordern als GTC vorliegen und am Ende des Handelstages daher nicht gelöscht werden. Die interessante Frage ist jetzt: Wie kann ich die OCO-Funktionalität, also die logische Verknüpfung von Stop und Limit Order in den nächsten Handelstag retten?


Liegt die OCO Funktionalität bei NinjaTrader oder beim Broker ?

Dazu muss man verstehen, wo die OCO-Funktionalität überhaupt gelagert wird. Prinzipiell gibt es für eine Bracket-Order drei Möglichkeiten: Sie kann

(1) entweder als native Börsenorder vorliegen
(2) vom Broker simuliert werden
(3) von NinjaTrader simuliert werden

Was genau passiert, hängt davon ab, was die Börse kann, und was der Broker kann, und ob NinjaTrader von den Möglichkeiten Gebrauch macht. Also nehme ich einmal an, dass ich bei Interactive Brokers eine Bracket Order für ES 12-13 an der CME liegen habe. In diesem Fall sieht es wie folgt aus: CME unterstützt keine nativen OCO Ordern, damit scheidet Variante (1) aus. Interactive Brokers unterstützt OCO Ordern, damit stellt sich als nächstes die Frage ob NinjaTrader die OCO Ordern inklusive der logischen Verknüpfung an Interactive Brokers übermitteln kann. Die Antwort ist ja. Im Fall NT7 + IB liegen die OCO Ordern komplett beim Broker. Ich kann also NinjaTrader abschalten und das Ding läuft übernacht weiter. NinjaTrader bietet mir beim Setup der Account Connection sogar an stattdessen "Local OCO Simulation" zu wählen. Kreuze ich das Feld an, wird die OCO-Logik nicht an Interactive Brokers übermittelt, sondern liegt stattdessen bei NinjaTrader. Jetzt darf ich NinjaTrader nicht mehr abschalten, sondern muss den PC über Nacht laufen lassen, wenn ich die Order behalten möchte.

Es hängt also vom Broker und der API ab. Der nachfolgende Link zeigt auf, welche Broker die OCO-Funktionalität direkt unterstützen, so dass diese direkt vom Broker übernommen wird.

Where do your orders reside? - NinjaTrader Support Forum

Stand per heute:

-> NinjaTrader übermittelt OCO Order an die Broker CQG, Interactive Brokers, TD Ameritrade und Continuum
-> für alle anderen Broker werden OCO Ordern lokal durch NinjaTrader simuliert



Renkotrader View Post
mein Endloskontrakt im FGBL (als eigenständiges Instrument) funktioniert nicht - der FESX hingegen schon. Es wird kein Chartinhalt angezeigt. Wie kann ich das beheben? Neuer Download hat mir auch nichts gebracht, auch nicht das Neuladen der historischen Daten im Chart oder das Script-Neuladen. Auch ein neues Chart ist nicht in der Lage, den Endloskontrakt FGBL anzuzeigen...

Ich nehme an, dass Du vom Kontrakt FGBL ##-## sprichst. Dieser Kontrakt kann nur angezeigt werden, wenn er von Deinem Data Provider angeboten wird. Ich kann den Kontrakt über Kinetick anzeigen, aber über Interactive Brokers nicht.

Reply With Quote
The following 2 users say Thank You to Fat Tails for this post:
 
  #445 (permalink)
Elite Member
Frankfurt, Hessen, Germany
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: AgenaTrader & NinjaTrader
Broker/Data: FXCM & NinjaTraderBrokerage
Favorite Futures: Bonds, Currencies, Energies, Indizes, Metals
 
Renkotrader's Avatar
 
Posts: 450 since May 2012
Thanks: 943 given, 145 received

Moin, Fat Tails und alle anderen!

Danke Dir für Deine ausführliche Rückmeldung.

Ja, ich habe gesehen, dass in den hinterlegten Strategien "Day" definiert war, nicht "GTC". Ich war mir sicher, ich habe das vor kurzem geändert, doch anscheinend unter einem anderen Namen gespeichert. Werde es demnächst also mit GTC live testen. Geht das auch mit dem Sim-Konto oder wird dort anders verfahren? Bisher hat sich mir das Sim-Konto als vollkommen identisch gezeigt.

Ich bin über Zenfire angebunden, dort werden die ATM-Strategien auf dem PC gehandhabt. Wir haben es hier schon mal von diesem Thema gehabt, und damals hatte mir GFI1s oder Koepisch dann von IB erzählt, bei denen die Strategie dann serverseitig abgelegt werden. Das ist natürlich die optimale Variante.


Fat Tails View Post
Ich gehe jetzt einmal davon aus, dass sowohl Stop und Limit-Order von NinjaTrader an den Broker und von diesem an das Börsenhandelssystem übermittelt wurden. Ferner gehe ich davon aus, diese Ordern als GTC vorliegen und am Ende des Handelstages daher nicht gelöscht werden. Die interessante Frage ist jetzt: Wie kann ich die OCO-Funktionalität, also die logische Verknüpfung von Stop und Limit Order in den nächsten Handelstag retten?

Da bin ich mir eben nicht sicher, ob denn das überhaupt so ist bei Zenfire oder nicht. Ich denke, das fällt ja schon unter die Einschränkungen, und damit liegen dann Stopp und Target sowieso ausschließlich auf meinem Rechner. Und wenn das so ist, dann fällt ja auch das verbindende Element, die OCO, serverseitig weg. Doch für mich liest sich das auf der englischen Seite irgendwie anders, als ob Stopp und Target doch im System liegen...


Über Kinetick klappt das bei mir dann auch mit dem FGBL ##-##.


Euch allen einen schönen Sonntag,

Renkotrader


Last edited by Renkotrader; September 15th, 2013 at 04:22 AM.
Reply With Quote
 
  #446 (permalink)
Elite Member
Berlin, Europe
 
Futures Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader, MultiCharts
Broker/Data: Interactive Brokers
Favorite Futures: Keyboard
 
Fat Tails's Avatar
 
Posts: 9,653 since Mar 2010
Thanks: 4,226 given, 25,601 received
Forum Reputation: Legendary


Renkotrader View Post
Da bin ich mir eben nicht sicher, ob denn das überhaupt so ist bei Zenfire oder nicht. Ich denke, das fällt ja schon unter die Einschränkungen, und damit liegen dann Stopp und Target sowieso ausschließlich auf meinem Rechner. Und wenn das so ist, dann fällt ja auch das verbindende Element, die OCO, serverseitig weg. Doch für mich liest sich das auf der englischen Seite irgendwie anders, als ob Stopp und Target doch im System liegen...

@Renkotrader:

Ich denke, dass NinjaTrader die Limit-Order und auch die Stop-Order an den Broker übermittelt, und dieser dann die Ordern an das Börsenhandelssystem weiterleitet. So muss es ja sein, sonst wärst Du bei einer Limit-Order immer an der letzten Stelle in der Priorität.

Das einzige was nicht übermittelt wird ist die logische Verknüpfung. Wenn Du also mit Zenfire eine OCO-Order übermittelst und dann NinjaTrader - freiwillig oder unfreiwillig - abschaltest, bleiben beide Ordern bestehen. Allerdings wird dann bei Ausführung der einen Order die andere nicht gelöscht. Wenn Du hier nicht aufpasst, können beiden Ordern nacheinander ausgelöst werden, und Du wachst dann mit einer Short-Position auf, nachdem Du mit einer Long-Position zu Bett gegangen bist.

Reply With Quote
The following user says Thank You to Fat Tails for this post:
 
  #447 (permalink)
Elite Member
Frankfurt, Hessen, Germany
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: AgenaTrader & NinjaTrader
Broker/Data: FXCM & NinjaTraderBrokerage
Favorite Futures: Bonds, Currencies, Energies, Indizes, Metals
 
Renkotrader's Avatar
 
Posts: 450 since May 2012
Thanks: 943 given, 145 received

Hallo Fat Tails,

genau das ist das Grundsatzproblem. Das bedeutet dann in meinem Falle im Klartext: eine offene Long Stopp Limit Order sichere ich mit einem Stopploss ab: mit einer Sell Stopp Order. Kein Target definieren. Ausstoppen dann ausschließlich per Stopploss (kann ja auch manuell getrailt sein), sowie über manuellem Exit der Position. Wenn ich so agiere, kann ich relativ gefahrlos Traden - mal abgesehen von einem Monster-Gap. Oder?

Viele Grüße,
Renkotrader

Reply With Quote
 
  #448 (permalink)
Elite Member
@ Germany
 
Futures Experience: Beginner
Platform: NinjaTrader
Broker/Data: Mirus Futures/Zen-Fire
Favorite Futures: FDAX
 
Posts: 440 since Nov 2011
Thanks: 254 given, 369 received

BigTick


Renkotrader View Post
Hallo Fat Tails,

genau das ist das Grundsatzproblem. Das bedeutet dann in meinem Falle im Klartext: eine offene Long Stopp Limit Order sichere ich mit einem Stopploss ab: mit einer Sell Stopp Order. Kein Target definieren. Ausstoppen dann ausschließlich per Stopploss (kann ja auch manuell getrailt sein), sowie über manuellem Exit der Position. Wenn ich so agiere, kann ich relativ gefahrlos Traden - mal abgesehen von einem Monster-Gap. Oder?

Viele Grüße,
Renkotrader

@Renkotrader: Du hast sicher schon mitbekommen, dass Mirus eine neue Tradingengine "BigTick" im Portfolio hat. Diese bietet serverseitige OCO Funktionalität und ist mit Ninjatrader kompatibel. Wenn sich das eine Weile etabliert hat, könnte man sich das mal näher anschauen. Wenn ich aber Ordermanagement "von zu Hause" betreibe (Trailing Stops, OCO oder ähnliches) dann würde ich vorher zu einem gehosteten System wechseln. Erst mal nur in der Billigvariante (speedytradingservers) - das würde bestimmt schon 95% alle Issues beseitigen.

Für mich ist das zur Zeit auch Aktuell, da das Setup (Home - Charts + allem Pipapo) vom Entry- und Trademanagement (VPS, Colocation - Reduzierte Ninjatrader Instanz nur mit eigenen Sachen) trennen möchte. Nach dem validen Setup melde ich der Ninjatrader Instanz auf dem VPS mit welcher Entry-Logik / Instrument er starten soll. Danach gibt's zeitlich wieder etwas Luft und man kann manuell managen und/oder am Target den Exit-Algo aktivieren. Je nach Verlauf, wird dann der Passende gewählt. Ich muss also den diskretionären- mit dem systematischen Ansatz verbinden. Eine Vollautomatisierung werde ich wohl nie profitabel hinbekommen. Serverseitige OCO machen das dann bestimmt stabiler.

Koepisch

Reply With Quote
The following 2 users say Thank You to Koepisch for this post:
 
  #449 (permalink)
Elite Member
Berlin, Europe
 
Futures Experience: Advanced
Platform: NinjaTrader, MultiCharts
Broker/Data: Interactive Brokers
Favorite Futures: Keyboard
 
Fat Tails's Avatar
 
Posts: 9,653 since Mar 2010
Thanks: 4,226 given, 25,601 received
Forum Reputation: Legendary


Renkotrader View Post
eine offene Long Stopp Limit Order

Nicht klar, was das sein soll. Meinst Du eine offene Long Position?


Renkotrader View Post
sichere ich mit einem Stopploss ab: mit einer Sell Stopp Order. Kein Target definieren. Ausstoppen dann ausschließlich per Stopploss (kann ja auch manuell getrailt sein), sowie über manuellem Exit der Position. Wenn ich so agiere, kann ich relativ gefahrlos Traden - mal abgesehen von einem Monster-Gap. Oder?

Viele Grüße,
Renkotrader

Wenn Du keine Target-Order eingibst, kannst Du eine Long-Position über eine Sell Stop Order absichern. Damit hast Du ein definiertes Risiko (abgesehen von Gaps). Dann sprechen wir aber nicht mehr von einer OCO-Konstellation, da es die Limitorder für das Target gar nicht gibt.

Reply With Quote
The following user says Thank You to Fat Tails for this post:
 
  #450 (permalink)
Elite Member
Frankfurt
 
Futures Experience: Intermediate
Platform: Ninjatrader
Broker/Data: IB
Favorite Futures: ES
 
Posts: 146 since Dec 2012
Thanks: 97 given, 49 received


hi ,
das mit den Overnight Positionen und Ninjatrader hat mich auch schon öfters geärgert..
Das Ninja am nächsten Tag nicht den Open vom vorigen Tag anzeigt ist ja korrekt, weil man zum Settlement Kurs am vorigen Tag abgerechnet wurde. Jedoch müsste es ja dann genau zu diesem Settlement Kurs am nächsten Tag weitergehen, also das wäre quasi der neue Opening Kurs. oder nicht?
Aber so ist es leider bei Ninja fast nie der Fall, ich weiss nicht ob es an Zenfire oder NT liegt..auf dem daily statement vom Broker ist auf jeden Fall immer alles korrekt! das ist ja im Prinzip das wichtigste, trotzdem nervt es schon sehr wenn die PnL Anzeige von NT falsch ist.

Reply With Quote
The following user says Thank You to Only for this post:

Reply



futures io > > > > > Fragen zum Ninjatrader

Thread Tools Search this Thread
Search this Thread:

Advanced Search



Upcoming Webinars and Events (4:30PM ET unless noted)

Jigsaw Trading: TBA

Elite only

FuturesTrader71: TBA

Elite only

NinjaTrader: TBA

Jan 18

RandBots: TBA

Jan 23

GFF Brokers & CME Group: Futures & Bitcoin

Elite only

Adam Grimes: TBA

Elite only

Ran Aroussi: TBA

Elite only
     

Similar Threads
Thread Thread Starter Forum Replies Last Post
NinjaTrader and R sergey777 NinjaTrader 2 April 5th, 2012 12:51 AM
Ninjatrader error help soumi71 NinjaTrader 9 January 14th, 2010 05:40 PM
Can NinjaTrader data be stored other than \My Documents\NinjaTrader 6.5 tc12357 NinjaTrader 4 December 15th, 2009 02:55 PM
NinjaTrader 7 Big Mike NinjaTrader 12 August 3rd, 2009 04:38 PM
I'm new to NinjaTrader and I need a little help d.allen101 NinjaTrader 4 June 23rd, 2009 11:30 AM


All times are GMT -4. The time now is 08:51 PM.

Copyright © 2017 by futures io, s.a., Av Ricardo J. Alfaro, Century Tower, Panama, +507 833-9432, info@futures.io
All information is for educational use only and is not investment advice.
There is a substantial risk of loss in trading commodity futures, stocks, options and foreign exchange products. Past performance is not indicative of future results.
no new posts
Page generated 2017-12-13 in 0.16 seconds with 19 queries on phoenix via your IP 54.160.245.121